Ausflugstipps


Helgoland

Helgoland hat für jeden Besucher das Richtige zu bieten: Kulinarisches, der zollfreie Einkauf oder die Themenwege (kostenlose Broschüre in der Helgoland-Touristik erhältlich) zu Kultur, Geschichte und Natur. Denn Helgoland bietet weit mehr, als nur Badeurlaub auf Deutschlands einziger Hochseeinsel!
mehr über Helgoland

Hochseeinsel Helgoland


Wesselburen

Wesselburen

Jeder, der durch die Dithmarscher Nordermarsch an der Westküste Schleswig-Holsteins fährt, sieht schon von weitem ihren Mittelpunkt: Wesselburen, die kleinste Stadt Dithmarschens mit rund 3.300 Einwohnern. Am 27. März 1899 wurden dem Flecken durch allerhöchste Kabinettsorder die Stadtrechte verliehen. Damit wurde das Aufblühen des kleinen Ortes durch eine fortschreitende Industrialisierung am Ende des 19. Jahrhunderts gewürdigt.
mehr über Wesselburen



Friedrichskoog

Die Seehundstation Friedrichskoog ist die einzige autorisierte Aufnahmestelle für verlassen oder erkrankt aufgefundene Robben in Schleswig-Holstein. Sie setzt neue Maßstäbe in der naturnahen Dauerhaltung und Aufzucht von Seehunden.
mehr über Friedrichskoog

Seehundstation Friedrichskoog


Eidersperrwerk

Eidersperrwerk

"Ihr sollt mich nicht vertreiben, schrie Hauke Haien und bohrte seine Hacken fest in den Klei."
Dieses Zitat aus Theodor Storm`s Schimmelreiter spiegelt wohl, wie kein anderer Text, den Kampf der Friesen gegen den "blanken Hans", die Naturgewalten der Nordsee wider. Was mit Verbindungsdämmem von Warften begann, entwickelte sich bis heute zu einer durchgehenden Festlandsdeichlinie von etwa 300 km Länge. Ein Teil dieses Sturmflutschutzes ist die 1973 fertiggestellte Eiderabdämmung mit dem Eidersperrwerk.
mehr über das Eidersperrwerk



Tönning

Ein anerkanntes Baudenkmal ist der Tönninger Hafen! Das Katinger Watt ist die neue Landschaft an der Eider - wo noch vor Jahren die Nordsee täglich zweimal das Katinger Watt und die Vorländereien überschwemmte, entstand durch eine gezielte Planung die völlig neue Eiderlandschaft. Das Wattenmeer steckt voller Geheimnisse. Das Multimar Wattforum erzählt spannende Geschichten von langen Reisen, gefräßigen Räubern und großen Familien - von dem Leben zwischen Ebbe und Flut.
mehr über Tönning

Hafenstädtchen Tönning


Kreisstadt Heide

Heide

Heide ist als Kreisstadt Dithmarschens das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum an Schleswig-Holsteins Nordseeküste und damit ein beliebtes Einkaufziel für Tagestouristen aus den Badeorten und der Eiderregion. Hierher kommt man auch, um Konzerte und Museen zu besuchen oder einen Kneipenbummel zu unternehmen.

Auf jeden Fall sehenswert: Deutschlands größter Marktplatz mit traditionellem Wochenmarkt an jedem Samstag.

mehr über Heide



St. Peter-Ording

Der bekannte Ort St. Peter-Ording mit der wohl größten "Sandkiste" Deutschlands: 12 km langer und 2 km breiter, feiner, weißer Sandstrand.

Ein Paradies für Kiter, Segler und Surfer. Die mondänen Ortszentren Dorf und Bad locken mit Einkaufsmöglichkeiten und vielen Restaurants und Cafés.
Wer es ruhiger mag, spaziert durch die Salzwiesen oder den besinnlichen Kiefernwald.

An stürmischen Tag bietet die Dünentherme mit Sauna-Landschaft, Wellness -Oase, Thermalbad und Rutschenparadies Entspannung für die ganze Familie.

mehr über St. Peter-Ording

St. Peter-Ording


Theodor-Storm-Stadt Husum

Husum

Unbekannt ist, wie der Dichter Theodor Storm, beim Gedanken an Husum auf "die graue Stadt am Meer" gekommen ist. Denn in dem charmanten Metropölchen Husum säumen alte Giebelhäuser mit weißer, gelber, roter und blauer Fassade die engen Straßen und kopfsteingepflasterten Gassen.

Die Nordsee reicht bis in den Husumer Binnenhafen hinein. Zweimal am Tag sorgt die Flut für frisches Wasser im Hafenbecken - so lässt sich das Gezeitenmeer inmitten der Stadt hautnah erleben. Das maritime Ambiente am Hafen ist besonders beliebt – vor allem bei den Hafentagen im Sommer und den Krabbentagen im Herbst. Viele Örtlichkeiten der Region sind in Storm's Literatur verewigt, wie z. B. in seiner bekanntesten Novelle „Der Schimmelreiter“.

mehr über Husum



Friedrichstadt

Das nordfriesische "Holländerstädtchen" Friedrichstadt, bekannt als "Venedig des Nordens", wurde 1621 von holländischen Remonstranten in Nordfriesland gegründet. Der Gottorfer Herzog Friedrich III. hatte die in ihrem Land bedrängte Glaubensgemeinschaft nach Nordfriesland geholt. Die Holländer erbauten sich ihre Stadt so, wie sie es von ihrer Heimat her kannten: Häuser mit Treppengiebeln im Stil der holländischen Renaissance, schnurgerade Straßen, sich rechtwinklig schneidend, mit Grachten durchzogen zwischen den Flüssen Treene und Eider.
mehr über Friedrichstadt

Holländerstädtchen Friedrichstadt


Viele weitere Anregungen für Ihren Urlaub finden Sie auch unter nachstehenden Links:

 



Unsere Vorteile

Unsere Vorteile und Vergünstigungen

Unsere Möglichkeiten

Für einen perfekten Urlaub im Frühstückshotel Büsum

Unsere Arrangements

Unsere Angebote und Arrangements

DAS FRÜHSTÜCKSHOTEL BÜSUM

 Blauort 16-18

25761 Büsum

Telefon: +49 4834 601 0 (9-16 Uhr)
E-Mail: info@fruehstueckshotel-buesum.de